Professionelle Fotos fĂĽr die Website

Webseiten Bilder vom Fotografen, individuell auf dein Business abgestimmt.

Eventfotograf Berlin, Eventfotos, Eventfotografie, Businessfotografie Berlin, Businessfotos Steglitz

Tipps fĂĽr individuelle Bilder auf deiner neuen Website.

Inhalt

Professionelle Bilder fĂĽr deine Website: Worauf du achten solltest?

Du solltest dir überlegen welche Reaktionen du bei deiner Zielgruppe erzeugen möchtest. Zeige was deine Firma besonders macht. Diese Emotionen sollten dann bestmöglich in Bilder umgewandelt werden. Denn ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Und Menschen kaufen am liebsten von Menschen. 

Deshalb ist es auch so wichtig die Mitarbeiter-das Team zu zeigen. Die Firma von außen, Mitarbeiter bei der Arbeit, Detailbilder von der Produktion. 

All diese Fotos können nicht nur online verwendet werden sondern auch für Flyer, Broschüren, PR etc..

Wie viele Bilder benötigst du auf deiner Website?

Das hängt ganz davon ab, ob du eine einzelne Seite (one Page/single Page) machen möchtest oder eine Homepage mit vielen Unterseiten. 
Die am häufigsten verwendeten Seiten sind die Startseite, Leistungen, Projekte, Über mich/Firma, Shop, Kontakt, Impressum/Datenschutz. 
Der wichtigste Bereich auf der Homepage ist der Bereich “Above the fold“ (der obere Teil der zuerst geladen wird ohne zu scrollen).
Hier sollte ein aussagekräftiges Headerbild mit der wichtigsten Info über deine Firma nicht fehlen.
Achte darauf, dass du keine Stockfotos verwendest die alle haben.
Das lässt dich sonst unpersönlich, auswechselbar und unnahbar wirken.
Lieber mit einem tollen Fotokonzept & eigenen Bildern durchstarten.
Deine eigene Bildsprache fĂĽr dein Unternehmen entwickeln, die einen Wiedererkennungswert hat.
Denn gute Bilder bleiben im Kopf und machen neugierig. Fotos sind eine nachhaltige Investition in dein Unternehmen.

Sei authentisch, mutig und ehrlich.

Professionelle Fotos fĂĽr die Website

Welche Fragen solltest du dir vor einem Website Fotoshooting stellen?

Wir erstellen gemeinsam einen Bild-Fahrplan, damit deine neue Website ein voller Erfolg wird. Melde dich ganz unverbindlich bei mir.

Wie können wir deine eigene Bildsprache entwickeln?

Mein Tipp: schaue dir dazu Bilder zu deinen Themen auf Pinterest an und erstelle dir dein persönliches Moodboard.
Moodboards sind eine Sammlung von Bildern, die dir gefallen und auf dich positiv wirken.
Auf dieser Grundlage können wir dann einen für dich passenden und einheitlichen Stil entwickeln.
Dieser lässt sich durch verschiedene Stilmittel der Fotografie realisieren ( z.B. Farbton und Sättigung, Kontrast, Körnung, Perspektive, unterschiedliche Ausschnitte. etc.) und auf deinen Bereich anwenden.

Und welche Bilder sollten auf deiner Website zu sehen sein?

Eine Mischung aus Bildern im Hoch- und Querformat, die sowohl Details aber auch Weite zeigen. 
Mitarbeiterfotos, Teamfotos, Lifestyle Portraits, Interior Aufnahmen vom Büro, Außenaufnahmen der Firma, Image – Produktfotos, Mitarbeiter bei der Arbeit etc.. 
Auch deine Firmenfarben sollten dezent, auf einigen Bildern auftauchen.

Was bedeutet Corporate Fotografie?

Durch die Corporate Fotografie wird dein Unternehmen unverwechselbar. Mit Hilfe der individuellen Firmenfarben, deiner Bildsprache und die visualisierte Firmenphilosophie wird ein Wiedererkennungswert bzw. deine Corporate Identity geschaffen.

Professionelle Fotos fĂĽr die Website

Worauf achten bei den Websitefotos? Seo Tipps fĂĽr deine Bilder

Professionelle Praxisfotos fĂĽr die Website

Worauf achten bei der Website Gestaltung?

Das ist natürlich eine Stilfrage. Der eine mag´s schlicht der Andere überladen.

Trotzdem sollte nicht nur vom eigenen Stil ausgegangen werden, da es um die Nutzerfreundlichkeit geht.
Schlichte Seiten, die den Nutzer nicht ĂĽberfordern sind da allemal erfolgreicher.

Durch mehr Unterüberschriften und Absätze lockerst du den Text/Inhalt optisch auf.

Schöne große Bilder unterstreichen den Inhalt und sollten deine Leistung visualisieren.
Ich persönlich rate zu weniger als 4 Hauptfarben.

Fazit: Nicht einfach anfangen ohne Plan!

Gehe strukturiert an deine Website ran. Mach eine Mindmap mit der App MindNote. Skizziere deine Website mit . Der Aufbau sollte gut durchdacht sein, denn Ă„nderungen im Nachhinein sind immer anstrengend. Denke an das Nutzererlebnis. (UX)

Verzettele dich nicht. 
Lass uns deine Website mit individuellen Lieblingsbildern fĂĽllen. Ich freue mich auf unser gemeinsames Projekt. Hast du Fragen?

Dann vereinbare gleich dein unverbindliches Erstgespräch mit mir.

Buchtipps: Wenn du Lust hast dich mehr mit dem Thema zu beschäftigen

  • Think Content von Miriam Löffler
  • Content Design Robert Weller und Ben Harmanus
  • Texten können Daniela Rorig
  • Der Seo Planer Udo Raaf
  • Suchmaschinen-Optimierung fĂĽr Dummies Julian Dziki
Hast du Fragen? Dann nix wie los - ich liebe Emails!